Beratungseinsatz bei häuslicher Pflege

  • Die Beratungseinsätze sollen der Qualitäts-steigerung der häuslichen Pflege und dem Schutz des Pflegebedürftigen als auch der Pflegeperson dienen.
     

  • Wenn Sie Pflegegeld erhalten, sind Sie nach 
    § 37 SGB XI verpflichtet, sich regelmäßig hinsichtlich der Pflege beraten zu lassen.

     

  • Dies geschieht bei Pflegegrad 2 und 3 alle 6 Monate und bei Pflegegrad 4 und 5 alle 3 Monate. Die Kosten werden von gesetzlichen oder privaten Kassen getragen.
    Sollten die Beratungseinsätze nicht in Anspruch genommen werden, kann das Pflegegeld gekürzt oder gar ganz gestrichen werden.

Ein Termin bekommen Sie bei uns innerhalb von 3 Tagen.

Wir kommen zu Ihnen nach Hause.

Terminvereinbarung:     Tel. 06131 - 69 31 930